Teaching languages German & English. Google translation here.
  • 000_traunsee.jpg
  • 1bcredit (c) Patrick Beelaert   - 40.jpg
  • 2credit (c) Patrick Beelaert   - 35.jpg
  • 2credit (c) Patrick Beelaert   - 140-2.jpg
  • 3credit (c) Patrick Beelaert   - 94.jpg
  • 3credit (c) Patrick Beelaert   - 100.jpg
  • credit (c) Patrick Beelaert   - 192.jpg

Ihr Lieben,

aufgrund der behördlichen Auflagen müssen wir die Termine im Juni und Juli und Oktober leider absagen.

Bereits getätigte Anzahlung behalten ihre Gültigkeit für das Festival im nächsten Jahr 3.-6.6.2021,

oder auch für die EMBODYMNET INTENSIVE vom 23.-26.10.2020.

Wir freuen uns, wenn ihr alle dabei seid und wir uns bald begegnen können!
Hoffnungsvoll und mit sonnigen Grüßen
Linda & Daniel

 

 Hier alle Infos zur EMBODYMENT INTENSIVE 23.-26.10.2020 mit Daniel Werner und Linda Maria
 

,,Somatic Life''- Verkörperung als Basis für Lebens-, Entwicklungs-, Transformations- und Heilungsprozesse

Selbst- & Co-Regulation, Somatic Stress Release & Resilienz - Nervensystem, Faszien, Organe, Psoas

Kontaktforschung & - Improvisation - Kontakt Improvisation Essential Techniken

Wir laden Euch ein, täglich im Intensivseminar mit Daniel Werner zu lernen und zu forschen (3 Sessions / Samstag und Sonntag)
und
in 2 weiteren Sessions Contact Improvisation Essentials mit Linda Maria zu erleben.
Zusätzlich erforschen wir in 2 Sessions die Kunst des tiefen Ankommens in sich selbst und die Sharing-Praxis
und genießen einen
JamTanz Abend mit Michael Barth.

Ort:Centre 4 / Tanzforum 4812 Pinsdorf, Oberösterreicht

Freizeitmöglichkeiten:Wandern und Natur genießen.

Unterkunft: Selbstorganisiert in Ferienunterkünften vor Ort. Wir sind gerne behilflich. Oder für einen Beitrag von 5€/Nacht im Studio (bitte bei Anmeldung bekannt geben).

Kosten:270,- bis 190,-€ nach Selbsteinschätzung. Nach dem 9.10. 310,- bis 240,-€

Verpflegung: Pot-luck am Freitag Abend, für alle, die mitmachen wollen. Jede/r bringt was leckeres für alle mit. Für Samstag und Sonntag gibt es die Möglichkeit sich am leckeren Essen von Karin Schatzel zu stärken. Kosten für ein Mittagessen: 7€; Abendessen: 5€ (bitte bei der Anmeldung bekannt geben wie oft ihr den Service von Karin nutzen wollt. Danke.)
Für das Frühstück können wir uns zusammen sprechen oder sich jeder den eigenen Bedürfnissen entsprechend versorgen. Es gibt eine kleine Küche im Studio, welche genutzt werden darf.
Außerdem gibt verschiedene Versorgungsmöglichkeiten im Ort (Cafe, Restuarant, Supermarkt). Alles fußläufig erreichbar.

Anreise: Seminarbeginn ist am 23.10.2020 Ab 17:30 Uhr Ankunft, Anmeldeformalitäten, gemütliches Ankommen und Pot-Luck. Start der ersten Session 20:00 Uhr

Abreise:Seminarende ist am 26.10. um ca 12:30 Uhr.

Anmeldung und Infos: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte meldet Euch so früh wie möglich an, die TeilnehmerInnenzahl ist begrenzt, auch findet das Seminar nur mit einer mindestmenge an TeilnehmerInnen statt.

Fragen zu Ort und Unterkunft: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme!

Inhalte der Intensiv-Sessionsmit Daniel Werner:

Wir werden einen Raum öffnen, in dem wir uns die Zeit und liebevolle Aufmerksamkeit nehmen , die es braucht, um in den eigenen Körper hinein zu sinken, gespeicherte Erfahrungen und Eindrücke spürbar werden zu lassen und "verdauen" zu können. Ein wichtiger Schritt, um sich wieder wohl zu fühlen, sich im Körper zu beheimaten und ihn wieder zu ,,beseelen''.

Inspiriert durch „Somatic Experiencing“ und „Tension Release Exercises“ erforschen wir den Umgang des menschlichen Nervensystems mit Stress und wir erlauben vor allem dem autonomen Nervensystems sich tief zu regulieren (Balance zu finden). Über vertiefte Körperwahrnehmung ermöglichen wir ein „Freiwinden“ der Faszien und insbesondere auch der tiefliegenden Psoas-Muskulatur , die dadurch Wohl-Spannung finden darf. Fasziale Elastizität und Geschmeidigkeit führen zu Mühelosigkeit und Genuss in Bewegung.

Zudem erforschen wir das Zusammenspiel von Organen, Faszien und weiterer tiefliegender Muskulatur im Bauchraum und laden die saftige Kraft des Zentrums ein, die Wirbelsäule in ihrer Beweglichkeit und Lebendigkeit zu unterstützen. Im Spiel mit Elementen der evolutionären und frühkindlichen Bewegungsentwicklung entsteht ein sehr direkter und gespürter Zugang zu Bewegung. Wir sinken nocheinmal hinein in frühe Erfahrungen von "Getragen Sein" zu machen. "Support precedes movement" - die Unterstützung (Boden, anderer Körper) geht der Bewegung voraus - d.h. vor jeder Bewegung sucht, klärt und nährt der Körper seine Beziehung zu Schwerkraft und Unterstützung. Auf dieser Basis findet der Körper Mühelosigkeit, fließende Spannungsmodulation, „juicy“-organische Kraft im Zentrum und wache Körperreflexe.


Zu den wichtigsten menschlichen Grundbedürfnissen zählen nährender, urteilsfreier (Körper-) Kontakt, Berührung, Einstimmung und Resonanz. Sie sind grundlegend für ein gesundes, glückliches, verbundenes und nachhaltiges Leben. Achtsam forschen wir an Kommunikation über Berührung und spielen auch mit Kontakt (-Improvisation) und dem Potenzial zur Co-Regulation des Nervensytems.


Viele tiefe Aspekte unseres Selbst werden erst in non-verbalen (Spür-) Räumen wahrnehmbar, u.a. weil unsere tiefsten Prägungen vor der Sprachentwicklung stattfinden. Gemeinsam werden wir tiefer Hineinlauschen, Erspüren und Verstehen, wieviel wir es in unserer Zeit individuell und kulturell mit Symptomen von Frühem zu tun haben, und unsere Seelen- und Lebensreisen auch in ihren kollektiven, transgenerationalen und evolutionären Dimensionen beschauen. Ein Begriff, der vor einiger Zeit zu mir (Daniel) kam ist die Interozendenz, also die Transzendenz nach innen, in das Somatische, Organische, Zelluläre. Durch unsere Ur-Wunden hindurch, bis in den verkörperten Raum vor dem Trauma, wo dann die vorbewusste Erinnerung an Interbeing/Einheit/Verbundenheit zunehmend zu einer bewussten körperlichen, emotionalen, mentalen und seelischen Erfahrung werden darf.

Wir co-kreieren heilsame Räume, in denen wir anerkennen, dass wir alle verwundete und heile Anteile in uns tragen, dass wir (Körper-) Kontakt und Verbundenheit brauchen und geniessen, und gleichzeitig vieles ausgelöst werden kann, was dann Zeit und Aufmerksamkeit benötigt um sich integrieren zu können. Wir erlauben uns zu spielen, uns in Kontakte hinein und wieder heraus zu bewegen, nach innen und nach außen, in Frühes und in Erwachsenes, zu schwingen, zu pendeln und uns dem ureigenen Fluss des Lebens hinzugeben.


Die Arbeit von Daniel ist u.a. inspiriert von:
Stress & (Entwicklungs-)Trauma - Selbst- und Co-Regulation, Resilienz 

Vorgeburtliche & frühkindliche Bewegungsentwicklung 

Berührungs- & Kontaktforschung/-improvisation

Interpersonelle Neurobiologie, Polyvagaltheorie

Top down & Bottom up: Wissensvermittlung und Erfahrungsräume

Body-Mind Centering®

Einstimmung - Emergenz - kollektive Heilungsräume

Regulation und Evolution - Wirksamkeit und Wandel

Spiritualität - Moderne Mystik - Innere Stimme

Spiral Dynamics und integrale Weltsicht.

Inhalte der CI-Sessionsmit Linda Maria:

Du bekommst die Möglichkeit in aller Ruhe in einem sicheren Rahmen die essentiellen Techniken der Kontakt Improvisation durch einfache und auch lustige Übungen zu erlernen/vertiefen. Wir beschäftigen uns damit die tiefen Wahrnehmung des eigenen Körpers mit dem zu verbinden was uns Umgibt, widmen uns der Koordination, dem Führen und Folgen, dem sich selbst und einander Vertrauen, dem sanften saftigen Rollen und den ersten Hebungen (Lifts)….

Linda teilt mit euch ihre Erfahrungen, lässt euch Wissen welche feinen kleinen Unterschiede vieles plötzlich ganz leicht machen können, verrät euch ihre kleinen täglichen Spiele, mit denen sie wirkliche Veränderungen in ihrem Tanzen erlebt hat. Technik klingt manchmal ziemlich langweilig und trocken. Für Linda ist es Spaß und ein Geschenk um sich in der Contact Improvisation sicher und wirklich wohl zu fühlen. Sie freut sich darauf ihr Wissen an euch weiter zu geben und gemeinsam neues zu entdecken.

Die Arbeit von Linda Maria ist u.a. inspiriert von:
AwakenBody - Somatic Sequencing – AMPLIFY Bodypractice - Body-Mind Centering®

Avivabalance – Aus unserem Zentrum kommt die Lebenskraft

BeHold – LomiLomi – Kommunikationsbildung durch die Verbindung von Körper und Sprache

Stress & (Entwicklungs-)Trauma - Selbst- und Co-Regulation, Resilienz 

Vorgeburtliche & frühkindliche Bewegungs- und Kommunikationsentwicklung 

Berührungs- & Kontaktforschung/-improvisation

 
 

 

 

2. Internationales

 EmBODYmentFestival

am Traunsee / Österreich

03.- 06. Juni 2021

 
 
Contact Improvisation - Somatics - Continuum Movement
Sharing - Singen - Berge - See
 
 

Eine Einladung, tief in das Körper- und Spürbewusstsein einzutauchen,
mal so ganz in sich anzukommen. Das Nervensystem bekommt Raum und Zeit,
sich tief zu regulieren zwischen den Bedürfnissen nach ausruhen und regenerien
auf der einen, und spielen und feiern auf der anderen Seite.
Verkörperung als Tor und Basis für Verbundenheit mit Lebensprozessen im Hier und Jetzt.

 

Location Festival:
Pfarrsaal Altmünster
Münsterstrasse 1
4813 Altmünster

20 Minuten zu Fuss vom Bahnhof Altmünster
30 Minuten von der Autobahnausfahrt (A1 Salzburg/Wien): Regau
Flughafen Salzburg oder Linz, von dort gibt es Anschluss mit Bus und Zug bis zum Bahnhof Gmunden oder Altmünster,
von wo aus du zu Fuss oder nochmals per Bus zum Zielort gelangst.

 

 
Anfragen bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!